Artensterben im Vogelsberg

Pflanzenforscher des Senckenberg-Instituts in Frankfurt haben herausgefunden, dass seit den 70er Jahren im Vogelsberg massenweise Pflanzenarten ausgestorben sind. Von rund 700 Arten ist inzwischen mehr als ein Viertel verschwunden.

Als Hauptursache wird die intensive landwirtschaftliche Nutzung und dabei besonders die Übernutzung von Wiesenflächen genannt.

Pflanzenschwund und landwirtschaftliche Nutzung sind auch für uns in Brachttal zu beackernde Themen. Selbst das hessische Umweltministerium arbeitet an Lösungsansätzen.

Veröffentlichung bei Senckenberg:

Fernsehbericht Hessenschau:

Agrarumweltprogramm Hessisches Umweltministerium:

Kategorie Naturschutz Schlagworte .